FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Duplo

Inhalt drucken

Sie haben Fragen zu Duplo? Vielleicht sind Sie nicht der oder die Einzige mit Ihrem Problem. Die häufigsten Fragen haben wir hier zusammengestellt und hoffen, dass Ihnen die Antworten weiterhelfen. Wenn nicht, können Sie sich natürlich jederzeit an das Duplo-Team wenden.

Kann jedes Pferd mit Duplos beschlagen werden?
Der Duplo-Beschlag vereint möglichst viele Vorteile von bisherigen Kunststoffbeschlägen und vermeidet die Nachteile des herkömmlichen Eisenbeschlags und ist daher für viele Pferd geeignet. Einschränkungen gibt es teilweise bei der Nutzung des Vierbeiners - für einige Disziplinen ist ein konventioneller Beschlag mit Eisen geeigneter - und bei der Grösse des Pferdes: Für sehr kleine oder extrem grosse Hufe gibt es leider noch keine passenden Duplos.

Wie finde ich einen Schmied, der mein Pferd mit Duplos beschlägt?
Wer den eigenen Schmied trotz aller guter Argumente nicht von Kunststoffbeschlägen überzeugen kann, sollte unsere Hufhandwerker-Liste nutzen. Sie beinhaltet die Daten vieler Hufhandwerker, die mit Duplos arbeiten - vielleicht ist ja in Ihrer Region ein passender Huftechniker oder Hufschmied dabei!

Ich habe Angst, dass mein Pferd die Umstellung von Eisen auf Kunststoff nicht verträgt.
Eine kurze Gewöhnungsphase bei der Umstellung vom konventionellen Eisenbeschlag zum Duplo ist normal. Ein Pferd, das seinen Bewegungsapparat und seine Gangmechanik lange Zeit auf das Gleitverhalten von Eisen abgestimmt hat, wird bei der verminderten Gleitphase der Duplos kurzzeitig irritiert sein. Andere Probleme bei der Umstellung sind nicht bekannt - und die meisten Pferde laufen nach dieser Umstellungsphase wie auf Wolken.

Kann man den Steg entfernen, um den Huf besser auskratzen zu können?
Das Entfernen des Steges ist prinzipiell möglich und beeinträchtigt die Stabilität des Beschlages nicht. Es ist aber trotzdem nicht sinnvoll: Da der Strahl auf dem hinteren Steg aufliegt, werden nicht nur die Wände, sondern der gesamte Huf gleichmässig belastet. Die vermehrte Durchblutung des Strahls führt ausserdem zu besserem Hufwachstum. Durch die Beweglichkeit der elastischen Gummilippe bei den orangen Standard-Beschlägen wird das Festtreten von Schmutz oder Steinen verhindert, so dass das Hufekratzen ohnehin nicht mehr so dringend ist.

Mein Pferd hat Strahlfäule. Kann ich es trotzdem mit Duplos beschlagen lassen?
Strahlfäule-Beschlag
Einige Schmiede äussern in diesem Fall Bedenken, weil der Duplo über dem Strahl geschlossen ist und keine Luft an die Problemstellen lässt. Es ist allerdings möglich, den Beschlag vor dem Aufnageln so zu verändern, dass er einen Freiraum über den Strahlfurchen lässt und eine Behandlung der Strahlfäule möglich bleibt. Die Erfahrung zeigt aber, dass nur sehr wenige Pferde während des Beschlags mit Duplo Strahlfäule entwickeln bzw. dass die Krankheit sogar besser wird. Wenn ein Pferd trotzdem Strahlfäule hat, liegt das oft an falscher Haltung und nur in sehr geringem Masse an der Art des Beschlags – Ausnahmen bestätigen aber wie immer die Regel.
 
Wie finde ich die richtige Beschlagsgrösse für mein Pferd?
Um die Hufgrösse herauszufinden, sollte das Pferd unbeschlagen sein. Der Huf muss so weit bearbeitet sein, dass im nächsten Arbeitsgang ein Beschlag aufgenagelt werden könnte. Man misst auf der Unterseite des Hufs mit einem Massband oder Meterstab die breiteste Stelle, die sich normalerweise ein Stück hinter der Strahlspitze befindet. Für die Frage nach der richtigen Form wird die Hufunterseite als Ganzes betrachtet und beurteilt, ob sie eher rund oder oval aussieht.
Aus diesen beiden Ergebnissen – der Hufbreite in Millimetern und der Hufform – setzt sich dann die passende Duplo-Grösse zusammen.
Ausmessen der Barhufe

Was ist der Unterschied zwischen den orangen und den grünen Beschlägen?
Es gibt zwei verschiedene Härtegrade bei den Duplo-Beschlägen. Die Farben sind dabei nur zur Orientierung gedacht: Die grüne Variante ist härter als die orange. Der einzige zusätzliche Unterschied ist die Gummilippe, die es nur bei den orangen Modellen gibt. Welcher Beschlag benutzt wird, ist deshalb im Prinzip Geschmacks- und Gewohnheitssache für Reiter und Pferd. Interessant für die richtige Entscheidung ist vielleicht noch die Tatsache, dass in warmen Gegenden der grüne Beschlag bevorzugt wird.

Brauche ich für mein Pferd zwei oder vier Noppenreihen?
Der normale Duplo mit zwei Noppenreihen reicht im Normalfall völlig aus: Die Noppen finden ihren Halt im Tragrand und verhindern so ein Verrutschen des Beschlags. Mit vier Reihen ist der Beschlag bezüglich der Anpassung an die Hufform noch flexibler, allerdings reagieren manche Pferde empfindlich, wenn die innere Noppenreihe auf der Sohle statt auf dem Tragrand sitzt.

Kann mein Pferd auch im Winter mit Duplos beschlagen werden?
Durch die Gummilippe bei den orangen Varianten wird ein Aufstollen im Schnee verhindert; bei Rutschgefahr können zwei Gewindestollen pro Huf eingeschraubt werden. Insofern steht einem Winterbeschlag mit Duplo nichts im Wege.

Beim Beschlag mit Eisen wird häufig empfohlen, dem Pferd im Winter eine Beschlagspause zu gönnen und barhuf oder mit Hufschuhen zu arbeiten. Ist das auch beim Beschlag mit Duplo sinnvoll?
Erfahrungsgemäss wird der Huf mit Duplo weniger strapaziert als mit Eisen; bei den meisten Pferden verbessert sich die Hornqualität deutlich. Ein Ganzjahresbeschlag ist deshalb im Normalfall kein Problem. Wenn das Pferd im Winter ohnehin weniger geritten wird oder so gute Hufe hat, dass es auch ohne Beschlag problemlos läuft, ist eine Barhufphase natürlich trotzdem in Erwägung zu ziehen.

Die Beschläge verdrehen sich am Huf. Woran liegt das und was kann man dagegen tun?
Ein Verdrehen des Beschlages am Vorderhuf ist sehr selten. Falls es doch auftritt, liegt das meist an sehr ungewöhnlichem Hufwachstum oder extrem langen Beschlagsperioden.
Das Verdrehen des Duplos am Hinterhuf ist etwas häufiger und hat seine Ursache oft in einem sehr unrunden Gang des Pferdes. In diesem Fall wären die Duplo-Modelle mit seitlichen Aufzügen zu empfehlen, die zumindest einen Teil der Drehbewegung abfangen. Wichtig ist auch die sorgfältige Bearbeitung des Barhufs sowie das gründliche Vernieten der Duplos; die Qualität dieser Arbeitsgänge trägt extrem viel zur Haltbarkeit des Beschlages bei.